Startseite — Neu

Weltenwandler ist das nachhaltige und spirituelle Netzwerk.
Noch nie gab es Zeiten, in denen ein dramatischer Wandel der Welt so notwendig war wie heute. Immer mehr Zeitgenossen teilen die Vision einer großen postmaterialistischen Transformation.
Diese kann aber nur gelingen, wenn sich immer mehr beherzte Menschen zu einer starken Gemeinschaft vereinigen.

 

Willkommen bei den Weltenwandlern!

Sei du selbst der Wandel…

… den du dir für die Welt wünscht“ (M. Gandhi), ist der Schlüssel für die notwendige Transformation für die Welt. Jeglicher Wandel beginnt demnach im Inneren, denn die äußeren gesellschaftlichen Verhältnisse sind nur der Spiegel unserer Bewusstseinsentwicklung. Die Gemeinschaft der Weltenwandler hat die Vision, dass ein Quantensprung in der Geschichte der Menschheit in diesen Jahren erfolgen kann, wenn es genügend Menschen gibt, die mit dem inneren Wandel jetzt ernst machen.

Die Wandlung des Menschen

  • Selbst
  • ICH
  • Seelisches
  • Lebensleib
  • Körper

Fragen zur Weltenwandler

  • Was ist ein Weltenwandler?
  • Ein Weltenwandler ist ein Freigeist, der die Notwendigkeit für einen grundlegenden Wandel der Welt verinnerlicht hat. Der gleichzeitig aber auch weiß, dass diese globale Transformation nur erfolgen kann, wenn sich starke Gemeinschaften von Weltveränderern bilden, die durch Prozesse der Co-Creation neuartige Netzwerke schaffen können. Denn aus diesen assoziativen Metanetzen kann eine „magische Energie“ („Schwarmintelligenz“) entfesselt werden.
  • Worum geht es den Weltenwandlern?
  • Den Weltenwandlern ist es ein Herzensanliegen, gemeinsam einen Anschub zum großen Wandel in der Welt zu leisten. Denn uns allen bleibt nicht mehr viel Zeit, um von einer Welt des Habens zu einem Leben aus dem Sein, von einer Welt des Gegeneinanders zu einem solidarischen Füreinander zu gelangen. Ob diese notwendige Transformation gelingen wird, hängt von der gebündelten Schubkraft sämtlicher Wandelbewegungen ab.
  • Welche theoretischen Wurzeln gibt es?
  • Das Entwicklungsmodell des Weltenwandlers speist sich aus zahlreichen Quellen, von Plato bis zu den Mystikern des Mittelalters. Von den Humanisten (Goethe, Herder, Novalis…) zu den spirituellen Strömungen des 20. Jahrhunderts (Anthroposophie, New Age-Bewegung…), den Ethnologen der letzten 100 Jahre (Gebser, Campbell, Jung, van Gennep, Jaspers, Teilhard de Chardin, Erikson, Scheler…) und der Nachhaltigkeitsbewegung der Gegenwart (Agenda 2030).
  • Sind die 7 Entwicklungsstufen ein starres Schema?
  • Nein, es handelt sich um ein individuelles und dynamisches Modell der menschlichen Entwicklung. Jeder Mensch ist in jedem Aspekt seiner Persönlichkeit unterschiedlich (weit) entwickelt. Entscheidend ist aber ohnehin, dass jeder Mensch jederzeit die Möglichkeit hat, über sich hinaus zu wachsen und sich weiter zu entwickeln. „Weniger weit entwickelte Menschen“, ist in dieser Philosophie deshalb eine wertfreie oder unsinnige Aussage.
  • Auf welcher Entwicklungsstufe stehen die Menschen?
  • Augenscheinlich hat ein großer Teil der Menschen aktuell seine Entwicklungsaufgabe auf der Stufe 3 und 4. Hier geht es primär um die subjektive Befindlichkeit, um Sympathien, um persönliches seelisches Wohlfühlen (Stufe 3). Oder auf Stufe 4 um die Entfaltung des Ichs, aber auch um Selbstbehauptung, Ego-Programme, Statusfragen, Machtstreben und äußeren Erfolg. Mit den bekannten Folgen von globalen Kriegen, Umweltzerstörung, Klimakrise…
  • Gibt es dieses Modell in anderen Lebensbereichen?
  • Dieses Entwicklungsmodell gilt sowohl für die individuelle Entwicklung (Ontogenese), als auch die Evolution der Menschheit (Phylogenese, siehe Haeckel, Piaget…) Eine besondere Anwendung findet es heute in der professionellen Organisationsentwicklung. So stellt es das Basiskonzept bekannter Organisationsmodelle dar, wie: Holokratie (Laloux), Spiral Dynamics (Beck), Selbstorganisation (Steiner), Bedürfnispyramide (Maslow), Heldenreise (Rebillot)…
  • Wie wird man ein Weltenwandler?
  • Ein Weltenwandler (ist) wird man, indem man die durch Egoismen geprägten Anteilen seiner Persönlichkeit transformiert. Je mehr ein Mensch nicht mehr aus selbstsüchtigen, fremdbestimmten Motiven heraus sein Leben gestaltet, desto stärker ist sein Weltenwandler-Potential entwickelt. Die Weltenwandler-Initiative will eine Brücke bauen zwischen den verschiedenen nachhaltigen, humanistischen und spirituellen Bewegungen der Gegenwart.
Die 25 Wege zum Weltenwandler
Körper

Naturbezug

Ökosensibilität

Körperkultur

Bewegung

Ernährung

Leben

Medienumgang

Suchtresistenz

Konsumverhalten

Gesundheit

Sinnlichkeit

Seele

Partnerschaft

Teamfähigkeit

Gemeinschaft

Konfliktstärke

Toleranz

Ich

Arbeitswelt

Beruf-ung

Besitzstreben

Freizeitgestaltung

Zivilcourage

Selbst

Ästhetik-Sinn

Persönlichkeit

Idealismus

Spiritualität

Karmabewusstsein

Finde deine Wettenwandler – Potentiale
Jeder Mensch hat das Potential zum Weltenwandler. Doch nicht alle kennen ihre Talente und nur Wenige wissen, wie sie diese entwickeln können. Mit diesem Test kannst du eine erste Orientierung erhalten, welche Weltenwandler-Fähigkeiten in dir schlummern.